Förderwerkstatt

Fördern und Fordern heißt das Motto des Unterstützungsangebots der IGS Edertal für die Schüler(innen) aller Altersstufen.

Das „Lernen lernen“, die Erziehung zum selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Wissenserwerb, ist eine zentrale Forderung im pädagogischen Konzept der Integrierten Gesamtschule.

Der neu organisierte Förderunterricht ist nach einem Jahr der Erprobung im Stundenplan des Ganztagsangebots etabliert.

Im fünften Schuljahr findet er in Form eines Methodentrainings am Vormittag statt, in der sechsten Klasse bekommen die Kinder nach ausführlicher Beratung durch die unterrichtenden PädagogInnen eine zweistündige Hilfe in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik, ebenfalls im Vormittagsunterricht.

Für die Klassen sieben bis zehn ist jeweils ein Nachmittag reserviert. In der Regel stehen montags, mittwochs oder donnerstags Klassen- und FachlehrerInnen zur Verfügung. Die SchülerInnen entscheiden selbst, in welchem Fach sie Förderbedarf haben und welchen Stoff sie bearbeiten wollen. Meist sind das die Hauptfächer, aber auch andere Fächer können gewählt werden.

Der Schulträger hat seinen Teil zur Unterstützung des Förderkonzepts beigetragen. Die Förderwerkstatt ist unser zentraler Raum für den Unterstützungsunterricht, er ist mit neuen, farbenfrohen und funktionalen Möbeln ausgestattet, die für eine angenehme Lernatmosphäre sorgen. Für die SchülerInnen liegen Arbeitsmaterialien für alle Themenbereiche bereit, die ein selbstgesteuertes und individuelles Lernen ermöglichen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.