In der Theater-AG können die SchĂŒler/innen erste Erfahrungen auf der BĂŒhne sammeln.

Theater

Sie können ihrer Phantasie freien Lauf lassen und in verschiedene Rollen schlĂŒpfen, um dann zum Beispiel als MĂ€rchenfigur, Tier oder Detektiv die Welt um sich herum zu vergessen.

In der Theater AG lernen die SchĂŒler, wie man mit dem Körper, mit Gestik und Mimik GefĂŒhle ausdrĂŒckt. Hinzu kommt das Improvisieren mit verschiedenen KostĂŒmen und Requisiten.

Anschließend entwickeln alle gemeinsam ein kleines TheaterstĂŒck, bei dem jeder seine eigenen Ideen mit einbringen kann. Dazu werden einzelne Rollen erarbeitet, KostĂŒme und Requisiten zusammenstellt, Rollen verteilt und gemeinsam kleine Szenen geprobt. Auch das Basteln und Gestalten kommt nicht zu kurz, da die SchĂŒler/innen einige KostĂŒme und Requisiten selbst herstellen. Und wenn alles gut klappt, wird das StĂŒck vor Publikum aufgefĂŒhrt.

Welche Vorteile bietet das Theaterspielen unseren SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern?

Die gemeinsame Arbeit an einem Theaterprojekt stĂ€rkt gleichermaßen die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen wie auch das Bewusstsein fĂŒr die Gemeinschaft. Außerdem fordert und fördert das Theaterspiel weitere soziale und personale
Kompetenzen wie TeamfÀhigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Selbstvertrauen und KreativitÀt, KonzentrationsfÀhigkeit und Leistungsbereitschaft, Urteilsvermögen und KritikfÀhigkeit.

Am wichtigsten ist aber die Möglichkeit, durch und im Theater Fremdem nicht nur zu begegnen, sondern es auszuprobieren, in Rollen zu schlĂŒpfen und – im Schutzraum des Spiels – handeln zu dĂŒrfen. In keinem anderen Fach finden solche unmittelbaren, unerwarteten Begegnungen mit sich selbst und der Welt statt – immer verbunden mit der Chance, sich von dem dabei Ausprobierten etwas fĂŒr immer „anzuverwandeln“.

Kalender