63. Vorlesewettbewerb 2021/22 Merle Althoff gewinnt den Schulentscheid an der Gesamtschule Edertal

Lesen bedeutet Eintauchen in andere Welten. Das stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs an Gesamtschule Edertal unter Beweis.

Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Jahrgangs 6 holten auch dieses Jahr ihre LieblingsbĂŒcher hervor, ĂŒbten fleißig und haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 63. Vorlesewettbewerb. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörerinnen und Zuhörer zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg. Dies befand auch die Jury, die sich aus Schulleiter Thomas Wiegand, Schulbibliothekarin Sonia Meuser, Fachleiterin Kathrin Paul und der Siegerin des Vorjahrs zusammensetzte.

Lehrerin Kathrin Paul stellt fest: „Wir freuen uns jedes Jahr sehr ĂŒber die Leistungen unserer SechstklĂ€sslerinnen und SechstklĂ€ssler. Sie bereiten sich mit viel Engagement auf diesen Wettbewerb vor und freuen sich ihre Klassen und spĂ€ter auch unsere Schule vertreten zu dĂŒrfen.“

Merle Althoff ist die Gewinnerin des Schulentscheids an der Gesamtschule in Edertal. Die SechstklĂ€sslerin setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen acht MitschĂŒlerinnen und MitschĂŒler durch. Damit qualifiziert sie sich fĂŒr die nĂ€chste Runde des Wettbewerbs – den Kreisentscheid, welcher Ende Januar 2022 startet.
Bundesweit nehmen jĂ€hrlich rund 600.000 SchĂŒler*innen der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der grĂ¶ĂŸte und traditionsreichste SchĂŒlerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des BundesprĂ€sidenten. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-WĂŒrttemberg, der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Hessen, der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank MĂŒnchen e. V. und die Sparda Bank Hamburg fördern die Entscheide auf der regionalen Ebene.


Kalender