Bühne dunkel – Vorhang – Licht für Cinderella

Voller Vorfreude machten sich die sechsten Klassen der Gesamtschule Edertal gemeinsam mit ihren Klassenlehrern auf den Weg in das Staatstheater in Kassel, um das Weihnachtsmärchen „Cinderella“ zu besuchen.

Die Schülerinnen und Schüler waren sehr gespannt, als sich der Vorhang öffnete und ein imposantes Bühnenbild zum Vorschein kam, was das Spiel auf mehreren räumlichen Ebenen ermöglichte.
Die Überraschung war groß, als in der modernen Inszenierung eines klassischen Märchens aktuelle Gegenwartsprobleme wie die Patchwork-Problematik mit traditionellen Märchenelementen verknüpft wurden. Insbesondere die schrillen Stiefschwestern mit den schillernden Kostümen gefielen den Schülerinnen und Schülern, da sie viel Abwechslung in die schwungvolle Inszenierung brachten.

Auch die musikalische Begleitung als Teil der Inszenierung verlieh den Szenen besonderen Ausdruck.

Nach der Veranstaltung besuchten die Schüler noch den Weihnachtsmarkt und fuhren dann zufrieden mit dem Zug nach Hause. Im Rahmen der kulturellen Bildung besuchen die Klassen der Gesamtschule Edertal regelmäßig das Theater in Kassel.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.