„Gute Seele“ Marion Dalwig geht in den Ruhestand

Vielen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Vereinsvertretern dürfte Schulhausmeisterin Marion Dalwig bekannt sein. Nach 33 Jahren hört sie auf: So lange war sie Hausmeisterin an der Grund- und Gesamtschule Edertal.

von links nach rechts: Schulsprecherin Leonie Neuhaus, Celine Büchse und Hausmeisterin Marion Dalwig

In einer kleinen Feierstunde hatte sich, stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler, die Schülervertretung bei ihrer Hausmeisterin Marion Dalwig bedankt und wünschte ihr „von Herzen nur das Beste für ihren Ruhestand“.

Im Anschluss daran verabschiedete Schulleiter Thomas Wiegand Marion Dalwig nach über 30-jähriger Tätigkeit im Beisein des gesamten Kollegiums. In seiner Rede machte er deutlich, wie wichtig eine gute Hausmeisterin für die Schulgemeinschaft sei. Besonders hob er das außerordentliche Engagement von Marion Dalwig hervor: „Dienst nach Vorschrift war ein Fremdwort für Sie. Zu jeder Zeit waren Sie für alle Belange der Schule da.“

von links nach rechts: Schulelternbeirat Jens Schulze und Anke Blume, Hausmeisterin Marion Dawlig, Personalrätin Heike Nagel, Schulleiter Thomas Wiegand, Personalrat Mathias Oranien, Rektorin Elisabeth Weskamp

Gerne hätte Schulleiter Thomas Wiegand sie noch ein paar Jahre als Hausmeisterin behalten, denn sie war ein sehr engagiertes Mitglied der Schulgemeinde, die sich stets positiv über das geforderte Maß eingebracht und hierbei immer zu Gunsten der Schulen gehandelt habe. „Zum Glück gehen sie uns nicht ganz verloren, denn sie haben versprochen uns weiterhin tatkräftig im Schulgarten zu unterstützen“, stellte Wiegand fest.

Dem Dank schloss sich auch Personalrätin Heike Nagel an, die Hausmeisterin Dalwig auch eine sehr kollegiale Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen bescheinigte und ihre besondere Einsatzbereitschaft hervorhob. „Eine Ära geht zu Ende! Danke, dass Sie immer für uns da waren und wir bei Ihnen immer ein offenes Ohr hatten“, war ihre Beschreibung für Marion Dalwig. Dieser schloss sich auch der Schulelternbeirat an, der durch Jens Schulze, Anja Möller und Anke Blume vertreten war. Sie dankten Marion Dalwig für die immer positive Zusammenarbeit.

„Ich wollte es so haben, aber es kam dann doch plötzlich. In meinen Ruhestand gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, so verabschiedete sich die frisch gebackene Ruheständlerin Marion Dalwig.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.