Moderne Leseförderung an der IGS: Fünfte Klassen gestalten Lesekisten

In den Klassenräumen der fünften Klassen tummeln sich viele Schülerinnen und Schüler der integrierten Gesamtschule Edertal (IGS). Einige sitzen entspannt auf ihren Plätzen und lesen, andere haben Pappkarton, Schere oder Kleber in der Hand und werkeln eifrig an ihren Lesekisten.

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Moderne Leseförderung an der

Text und Bild: Friederike Becker

Allerdings ist auch bekannt, dass die Lesefreude im Laufe der Schulzeit stetig abnimmt. Wenn man davon ausgeht, dass Kinder im Kindergartenalter Geschichten geradezu verschlingen, zeigt sich von dieser Begeisterung bei vielen Jugendlichen nur noch wenig.

Deshalb gestalten die fünften Klassen der IGS Edertal, im fächerübergreifenden Unterricht mit Kunst, Lesekisten zu ihren Lieblingsbüchern. In einem leeren Schuhkarton sammeln die Schülerinnen und Schüler während des Lesens ihres Lieblingsbuches Gegenstände, die für den Verlauf ihres Textes eine wichtige Bedeutung haben. Zu jedem wichtigen Gegenstand und jeder Figur wird ein Aufstellkärtchen mit einem erklärenden Satz beschriftet.

Außerdem wird der Schuhkarton außen und innen passend zum Buch gestaltet. In den Deckel wird ein Steckbrief zum Buch geklebt, der wichtige Informationen über das Buch enthält. Im Unterricht erhalten alle Schülerinnen und Schüler zu einem festgelegten Zeitpunkt Gelegenheit, die selbstgestaltete Lesekiste zum Buch anhand der Gegenstände und Kärtchen vorzustellen.

Im Anschluss daran werden die Lesekisten in der Schule ausgestellt, sodass die Schulgemeinschaft die Lesekisten in kleinen Ausstellungen präsentiert bekommt.

Dieses moderne Konzept der Leseförderung bereitete den Schülerinnen und Schülern viel Freude und förderte eine intensive Auseinandersetzung mit ihrer Lektüre. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler mit der Gestaltung einer Lesekiste ihre persönliche Buchlektüre reflektieren und sie anderen anschaulich vorstellen.