„Vorfreude und Respekt vor den neuen Herausforderungen“ – IGS heißt Fünftklässler herzlich Willkommen

Am Dienstag, den 18. August, fand die Einschulung der neuen 5. Klassen an der IGS Edertal statt. Wieder einmal konnten viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern willkommen geheißen werden. Aber in diesem Jahr lief alles anders ab. Die Einschulungsfeierlichkeiten mussten, bedingt durch die Corona Pandemie, völlig neu organisiert werden.

In zwei Etappen, zeitlich versetzt, kamen jeweils zwei Klassen in der Sporthalle zusammen. Nur zwei Begleitpersonen konnten an der Einschulung teilnehmen, um die Zahl der Teilnehmer zu beschränken, damit die Abstandsregeln eingehalten werden konnten.
Die Sitzplätze waren festgelegt. Alle Schülerinnen und Schüler hatten bereits zuvor Eintrittskarten zu den Feierlichkeiten erhalten. Nach dem Desinfizieren der Hände wurden sie an ihren vorgesehenen Platz geführt.

„Dieser Tag wird uns wohl allen immer im Gedächtnis bleiben und dies ist nicht nur den momentanen besonderen Bedingungen geschuldet“, stellte Schulleiter Thomas Wiegand fest, der sich in seiner Rede ganz besonders für das Vertrauen der Eltern in die IGS bedankte. Abschließend stellte er fest, dass natürlich die Vorfreude im Mittelpunkt stehe, aber auch der Respekt vor den neuen Herausforderungen.

Im Anschluss daran gab die Tanzformation von Lehrerin Kathrin Vogt einen selbst choreografierten Tanz zum Besten, der sichtbare Begeisterung bei allen Beteiligten auslöste.

Pfarrerin Kerstin Palisaar wies in ihrer Begrüßung auf einen möglichen ersten Ausflug der neuen fünften Klassen hin, der sie ins Kino führen sollte. Denn dort erscheint im Herbst eine Neuauflage des Lieblingsfilms der Pfarrerin: Jim Knopf. Ganz nach dem Motto im Film fügte Kerstin Palisaar hinzu: „Im Team geht alles besser und nur gemeinsam seid ihr stark.“ Sie wünschte den Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen viel Mut beim Abenteuer Schule und lud alle in die Ansprechbar im blauen Flügel ein.

Die Klasse 6b von Lehrerin Heike Nagel sorgte mit ihrem liebevoll gestaltetem Sockentanz für Freude und Lacher unter den Zuschauern.

Mit einer Bikini-Rede, die kurz sein und nur das nötigste abdecken sollte, hieß Schulelternbeirat Jens Schulze alle Schülerinnen und Schüler und Eltern herzlich Willkommen und warb gleichzeitig für das Engagement als Elternbeirat.

Im Anschluss an die Einschulungsfeier konnten alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen Elisabeth Weskamp, Ulrike Lorenz, Svenja Flake und Anna Eckhardt und ihrem Klassenlehrer Thorsten Vahl ihre Klassen erkunden.

Während des erstens Kennenlernens der Schülerinnen und Schüler erhielten die Eltern wichtige Informationen zur Differenzierung vom stellvertretenden Schulleiter Manfred George. Einen Ausblick auf die Einwahl in die Profile und das Schulportal gaben Stefan Vogt und Michaela Marth.