Weihnachtsmarkt 2018

Der 20. Weihnachtsmarkt an der integrierten Gesamtschule Edertal lockte am vergangenen Freitag (01.12.2017) mehrere hundert Besucher in die weihnachtlich geschm├╝ckte Pausenhalle.

Der 20. Weihnachtsmarkt an der Gesamtschule Edertal

Bei weihnachtlicher Musik, Pl├Ątzchenduft und wunderbar winterlichem Wetter mit dem ersten Schnee des Jahres bestaunten Sch├╝ler, Eltern, Lehrer und G├Ąste die liebevoll hergerichteten Verkaufsst├Ąnde.

Die Sch├╝lervertretung bot, wie es traditionell ├╝blich ist, eine Tombola an, der Hauptgewinn, ein Weihnachtsbaum, war bereits nach kurzer Zeit an einen gl├╝cklichen Gewinner vergeben.

Viele Klassen beeindruckten mit selbstgebastelten Kleinigkeiten, die sie gemeinsam mit ihren Lehrern und Eltern f├╝r diesen Tag vorbereitet hatten.

Bereits die j├╝ngsten Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der IGS begeisterten ihre Besucher mit einem Gl├╝cksrad, dem Fu├čballbillard und selbstgebastelten Schl├╝sselanh├Ąngern, die graviert werden konnten.

Au├čerdem war es den Besuchern m├Âglich auf dem Weihnachtspostamt ihren Wunschzettel ans Christkind abzuschicken, dabei wurden sie von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern aus der sechsten Klasse beim Schreiben unterst├╝tzt. Liebevoll ausges├Ągte und bemalte Holzdekoration hatte eine weitere sechste Klasse vorbereitet, ihr Angebot fand bei den Besuchern rei├čenden Absatz.

Die Jahrgangsstufe 7 bot allerhand Leckereien an. Im Vorfeld wurden in der Schulk├╝che die verschiedensten Sorten Pl├Ątzchen, Schokoobst und gebrannte Mandeln hergestellt und weihnachtlich verpackt. Gemeinsam mit den Eltern wurden am Nachmittag Teelichtgl├Ąser und Badebomben gebastelt. F├╝r sportliche Aktivit├Ąt war ebenfalls mit einem Dosenwerfen gesorgt.

Die achten Klassen boten eine gro├če Auswahl an selbstgebastelten Kleinigkeiten. Unter anderem konnte man Seife, Lippenbalsam, Kochb├╝cher Schmuck aus Kaffeekapseln, Vogelfutter und selbstgebastelte Weihnachtskarten erwerben.

Gruseln und Spielspa├č stand bei der neunten Jahrgangsstufe hoch im Kurs. Vor der Geisterbahn bildeten sich lange Schlangen und der Gruselfaktor war laut Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern garantiert.

Weihnachtlicher ging es hingegen bei der Fotobox zu. Viele Besucher lie├čen sich fotografieren und w├Ąhlten im Anschluss einen passenden winterlichen Hintergrund aus. Die Fotos wurden von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern bearbeitet und die Fotografierten fanden sich vor einer verschneiten Winterlandschaft wieder.

Auch der Spielspa├č kam nicht zu kurz, denn ein Weihnachtsbingo wurde angeboten, bei dem die Mitspieler eine T├╝te selbstgemachte Pl├Ątzchen gewinnen konnten.

Die zehnten Klassen k├╝mmerten sich um das leibliche Wohl der G├Ąste und boten verschiedenste Getr├Ąnke, Bratwurst und Pommes und Schepperlinge an.

├ťber die Unterst├╝tzung des F├Ârdervereins und des Schulelternbeirats freute sich Verbindungslehrerin Tanja Theis: ÔÇ×Sie k├╝mmern sich um den Verkauf von Kaffee und leckeren selbstgebackenen Torten.ÔÇť

Die Garten-AG bot Fr├╝chte und Kr├Ąuter aus dem Schulgarten an, die zu Marmelade und Tee weiterverarbeitet wurden. ├á Vogelh├Ąuser + Futter

Ein besonderes Highlight war die Premiere der neu gegr├╝ndeten Theater-AG, die seit den Herbstferien gemeinsam probt. Eine gro├če Gruppe von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern aller Jahrgangsstufen zeigte zun├Ąchst einen kurzen Sketch, der sich mit der Zeugnisausgabe an die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler besch├Ąftigte. Im Anschluss daran sorgte ein Weihnachtsm├Ąrchen f├╝r viel Gel├Ąchter.

Schulleiter Helmut M├╝nch res├╝mierte zum Abschluss des Tages, es sei, wie immer, ein gelungenes Fest in angenehmer Atmosph├Ąre gewesen. Au├čerdem lobte er das gro├če Engagement von Seiten der gesamten Schulgemeinde.

Besonders erfreut sind alle Beteiligten, dass rund 1100ÔéČ aus den Einnahmen der Sch├╝lervertretung f├╝r die SOS-Kinderd├Ârfer gespendet werden k├Ânnen.


Kalender